2. Spiel Alte Herren 04.05.18
Halsbrücke AHHartmannsdorfer SV Empor AH
42

Das zweite Spiel unseres Teams endete mit einer Niederlage!
Auch das Altherren-Team aus Halsbrücke hat eine Spielgemeinschaft aufgebaut, so fand unser Match auf dem etwas "langhaarigen", aber gut bespielbaren Rasenplatz in Conradsdorf statt. Ein Umstand, der eigentlich unserem nicht gerade kunstrasenverwöhnten Team in die Hände bzw. Füße spielen sollte, welches Andreas "Nettl" Heinrich als ältester Aktiver und somit erstmals als Kapitän (auf die "Kiste" freuen wir uns) auf die Spielfläche führte. Erfreulich, dass wir diesmal mit elf Spielern auflaufen konnten und noch einen Sportfreund zum Wechseln hatten. Dass das wieder nicht reicht, sollten wir in der zweiten Halbzeit noch merken. Nach einer kurzen Phase, in welcher beide Mannschaften bemüht waren, den Ball sicher in ihren Reihen zu spielen, übernahm unser Team die Initiative. Zwingende Torgelegenheiten ergaben sich aber nicht. Eine Einzelaktion von Jens Heinrich führte schließlich zum 1:0. Dies sollte eigentlich unsere Aktionen sicherer machen, doch stattdessen erspielte sich unser Gegner einige gute Torgelegenheiten und Silvios arbeitsreicher Abend im Gehäuse begann. Zuerst lenkte er einen aus aussichtsreicher Position geschossenen und gut platzierten Freistoß über die Latte, hatte anschließend Glück bei einem direkt getretenen Eckball, welcher vom Pfosten ins Feld zurücksprang und musste sich schließlich doch beim mustergültigen Kopfball aufs falsche Tor unseres im Eiltempo aus Hamburg angereisten Rechtsverteidigers geschlagen geben. In dem nun ausgeglichenen Spiel erarbeiteten sich beide Teams zahlreiche Chancen. Ein "fast" perfekt getretener Freistoß vom Sandro, wie immer Dreh - und Angelpunkt unseres Spiels, sprang vom Pfosten ins Feld zurück. Unser Kapitän reagierte am schnellsten und schoss unhaltbar ein. Sein erstes Tor für die Spielgemeinschaft wieder eine Kiste! Leider gelang es unserem Team nicht, den Vorsprung über die Zeit zu retten, ein erneuter Abwehrfehler, allerdings clever ausgenutzt vom Spieler der Heimmannschaft, führte zum unnötigen 2:2. In der Halbzeitpause wurde unser einzig möglicher Wechsel vollzogen und gleich mehrere Spieler wollten pausieren. Diese Möglichkeit hatten wir aber an diesem Tage nicht (bestimmt auch künftig nicht) und auch der "alte" Nettl musste durchspielen. Wenn's schief geht, geht es richtig schief! Leider verletzte sich unser Spielmacher Sandro und der bereits ausgewechselte tapfere Randy musste erneut ran (zum Glück gab's noch keine Weinschorle). Der Spielfaden war jedoch gerissen und unser Mannschaftsgefüge kam ziemlich durcheinander. Der starke Gegner wurde immer sicher in seinen Aktionen und erspielte sich bis zum Ende der Partie zahlreiche Chancen, von denen er noch zwei zur 4:2 Führung und zum Endstand nutzte. Die Niederlage hätte durchaus noch höher ausfallen können, doch der Silly im Tor lieferte eine spektakuläre Flugshow ab und räumte auch in Eins zu Eins Situationen den Stürmern den Ball vom Fuß, dass ihm selbst auch die Heimmannschaft Beifall und Respekt zollte. An allen Toren war er schuldlos. ( und er hätte doch so gerne mal "zu Null" gespielt!) Der Ausflug fand seinen Abschluss mit dem Besuch in Haralds Cafe und Bistro in Langenhennersdorf, eigentlich vorgesehen für unser älteres Personal, welches noch die frühere Hartmannsdorfer Kneipenszene kennt. Leider fanden nur fünf Sportfreunde den Weg in Haralds Gasthaus - was für Zeiten! Schade eigentlich.


Aufstellung:Silvio Gründel, Michael Theis, Jens Heinrich, Ivo Grimmer, David Bier, Andreas Heinrich, Sandro Nitschke, Felix Polster, Johannes Sauter, Randy Schneider (Olf Pätzold), Danny Renner